+43 6645106467 office@edithreitzl.com

Der New Work Arbeitsplatz ist immer mehr im Kommen, es lässt sich gar nicht mehr vermeiden. Sowohl der berufliche Alltag als auch unsere private Lebenssituation hat sich in den letzten Jahren – aber vor allem in den letzten Monaten – durch die Corona-Krise – stark verändert.

Plötzlich befanden und befinden wir uns alle im Home Office, das für einige eine ganz neue Erfahrung ist und für andere wiederum bereits zum Alltag gehört.

Bis vor kurzem waren vor allem Einzelunternehmer im Home Office tätig, da sie dadurch ihren finanziellen Aufwand erheblich senken konnten. Jetzt aber wurde für die Mehrheit innerhalb von Wochen der „neuer“ Alltag daraus.

Natürlich brachte diese Veränderung positives, aber auch negatives und wie wir in den sozialen Medien sehen konnten, auch viel Lustiges mit sich. Ja, es waren auch peinliche Momente dabei, wenn zum Beispiel Familienmitglieder in ihrer Unterwäsche im Hintergrund zu sehen waren, oder Kinder ihre Aufmerksamkeit einforderten.

Feststeht, New Work ist nicht einfach ein Trend oder theoretischer Begriff, sondern – spätestens seit der Corona-Krise – Teil unseres Alltags! Im Artikel „New Work – Umdenken ist angesagt“ gibt es noch mehr zu diesem Thema.

 

Was bedeuten New Work Arbeitsplatz für den Arbeitsalltag?

Es geht konkret, um die Möglichkeiten Leben und Arbeiten zu vereinen, um dadurch produktiver und natürlich zufriedener zu sein. Für Firmen ist die Produktivität seit jeher ein großes Ziel, nur haben sich im Laufe der Zeit die Wege verändert.

Zufriedenheit und Entfaltung bzw. Stärkung der eigenen Fähigkeiten am Arbeitsplatz sind Teil dieser neuen Möglichkeiten.

Die zwei wichtigsten Faktoren, die bewusst vereint werden:

  • Kreatives Arbeiten
  • Konzentriertes Arbeiten

Das Ende der sogenannten alten Arbeitswelt wurde durch den kulturellen und wirtschaftlichen Wandel ausgelöst. Neue Technologien, allen voran das Internet, die Digitalisierung und eine allesdurchdringende Vernetzung haben ihren Einfluss auf den Berufsalltag sichtbar gemacht.

Dazu gehören 3 interessante Aspekte, die den Arbeitsplatz betreffen:

  • Home Office
  • Co-Working Space
  • Digitales Nomadentum

Aber bleiben wir bei Home Office. Noch vor kurzem wurde man belächelt, wenn man als „kleiner“ Unternehmer erklärte, im Home Office zu arbeiten. Die Vorstellung von Home Office für viele Leute war, Telekonferenzen im Pyjama, der Couchtisch voll mit Computerausdrucken und Firmenunterlagen und natürlich die Tasse mit dem Lieblingskaffee immer griffbereit.

Aber mit einem Schlag hat sich die Situation verändert und viele Menschen, sowohl Unternehmer als auch Angestellte, wurden nach Hause geschickt, um im Home Office zu arbeiten. Es war eine Notsituation, es ging ums Überleben. Aber es handelt sich nicht um New Work, wenn einfach nur der alte Arbeitsalltag „Old Work“ in eine neue Umgebung transferiert wird. Es wird auch langfristig nicht erfolgreich umsetzbar sein.

Mit dieser Veränderung geht auch ein Wandel im Mindset einher. Die Krise ist die Chance diesen neuen Mindset Schritt für Schritt zu etablieren.

Wenn die stundenlangen Meetings in der Firmen nun durch stundenlange Calls ersetzt werden, dann ist das keine Veränderung und schon gar keine Verbesserung in Richtung mehr Produktivität. Da wurde nur der alte Modus auf digital und remote umgestellt. Das hat nichts mit New Work zu tun.

 

Mein Tipp für den New Work Arbeitsplatz

Eine Schritt-für-Schritt-Umstellung

Es geht nicht darum das Unternehmen von heute auf morgen auf den Kopf zu stellen, sondern langsam von der Situation zu lernen und die Erfahrungen zu nutzen, um New Work einzuführen. Und genau dieses Umdenken sollte im Stile von New Work passieren, indem die Mitarbeiter um ihre Ideen gefragt werden. Es lohnt sich kreativ und innovativ zu denken.

Es findet ein gemeinsames Lernen statt, denn keiner von uns hat diese Situation gekannt. Jetzt werden und können wir die Erfahrungen nutzen, um in den Unternehmen New Work in den Arbeitsplatz einfliesen zu lassen.

Für Veränderungen braucht man Unterstützung oder einfach nur weiterführende Informationen, daher vereinbaren Sie ein mit mir ein kostenloses Strategiegespräch und nutzen Sie die Zeit der Umstellung.